Die IHK berichtet:

Im Fokus | Bildung

Digitalisierung verändert die Ausbildung

von Dr. Maria Deuling, IHK

Osnabrück, Mai 2022

Die Digitalisierung wirkt sich auf die betriebliche Ausbildung in nahezu allen Ausbildungsberufen aus. Lesen Sie, welche digitalen Prozesse bei der Hansalog GmbH & Co. KG aus Ankum und im Modehaus Schröder in Haselünne in die Ausbildung einfließen und, wie Auszubildende ihr eigenes Wissen einbringen können.

Digitale Entwicklungen zum Bestandteil der Ausbildung zu machen, das hat sich die Hansalog GmbH & Co. KG aus Ankum zum Ziel gesetzt. Im Unternehmen, das Softwarelösungen für die Personalwirtschaft vertreibt, haben Auszubildende selbst eine App entwickelt, über die sie ihre Diensteinsätze untereinander abstimmen können. Im firmeneigenen Intranet wird zudem die gesamte Ausbildungsplanung und -begleitung mit allen Einsatzbereichen digital abgewickelt.

Ein weiteres Thema ist die Ausbildung in Berufen, die inhaltlich die Digitalisierung aufgreifen, da diese Auszubildenden mit ihren Projekten die Digitalisierung voranbringen. „Unser Auszubildender zum Kaufmann für Digitalisierungsmanagement hat für seine Prüfungsarbeit eine Nachrichtenbox entwickelt, mit der unsere Kunden jetzt direkt mit uns kommunizieren können”, berichtet Jutta Kirk-Lahrmann, kaufmännische Leiterin. „Drei weitere Auszubildende arbeiten an einem Projekt, in dem sie die Handbücher für die Hansalogkunden als Video-Tutorials umarbeiten und ins Netz stellen”. Auf Grund der Pandemie hat Hansalog seine Kundenschulungen von Präsenz auf Online umstellen müssen. So bekamen Auszubildende die Chance, Online-Schulungen für Kunden zu entwickeln, zu organisieren und durchzuführen. Die digitale Transformation verändert die Arbeitsprozesse in allen Wirtschaftsbereichen und in den neueren IHK-Berufen sind digitale Inhalte deshalb fester Bestandteil der Ausbildung.

[…]

Die Firmen Hansalog GmbH & Co. KG und Mode Schröder KG wurden für ihre Ausbildung mit dem Siegel „Top Ausbildung” ausgezeichnet.

Mehr Infos zum IHK-Siegel: www.ihk.de/osnabrueck (Nr. 2778060)

Bei Hansalog: Die kfm. Leiterin Jutta Kirk-
Lahrmann (M.) mit den Auszubildenden Lukas Hafer (l.) und Holly Mönstermann (r.).

Bei Hansalog: Die kfm. Leiterin Jutta Kirk- Lahrmann (M.) mit den Auszubildenden Lukas Hafer (l.) und Holly Mönstermann (r.).

Quelle: Auszug aus dem ihkmagazin Osnabrück – Emsland – Grafschaft Bentheim | Mai 2022

Über die HANSALOG GmbH & Co. KG:

Seit 1973 entwickelt und vertreibt das Familienunternehmen mit Sitz in Ankum und Geschäftsstellen in Hamburg, Dortmund und München Software für das Personalwesen. Es bietet dabei Lizenz- und Outsourcing-Modelle an. Aktuell bildet die Hansalog GmbH & Co. KG vier Kaufleute für Büromanagement und drei Fachinformatiker aus.

 

Ausbildungsberufe bei der HANSALOG GRUPPE

HANSALOG Kontakt

Was möchten Sie uns mitteilen.

* = Pflichtfelder